Stillen und Babyernährung

 

In Liebe . . . nähren

stillen1

Stillen ist so viel mehr als nur Ernährung. Es ist auch Nähe, Geborgenheit, Liebe, Wärme, Zuwendung, Trost…

Aber manchmal ist es auch einfach nur anstrengend oder vielleicht sogar schmerzhaft. Man möchte verzweifeln, weil es doch angeblich so schön sein soll, aber es im Moment so gar nicht leicht und wundervoll ist.

Bei allen Fragen rund ums Stillen stehe ich Ihnen bei:

stillen2 Vorbereitung in der Schwangerschaft (zum Beispiel auch bei Stillen nach Brustoperationen, Kolostrumgewinnung in der Schwangerschaft bei Diabetikerinnen und Gestationsdiabetes
„Aufarbeitung“ der Stillgeschichte bei eventuellen Geschwisterkindern
Fragen nach der Geburt und im Wochenbett: Anlegen, Stillalltag, Gewichtszunahme…
Schwierigkeiten beim Stillen: wunde Brustwarzen, zu viel/zu wenig Milch, Teilstillen/Zufüttern/alternative Zufütterungsmethoden, Milchstau, Soor…
Stillen in besonderen Situationen: Frühchen, Mehrlinge, Trennung vom Kind (z.B. wegen Krankenhausaufenthalt), Stillen in der Schwangerschaft, Tandemstillen…
Stillen von kranken und „besonderen“ Kindern: Herzfehler, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Down-Syndrom… sowie Abstillen nach Kindsverlust
Stillen bei Erkrankung der Mutter
alle Fragen zum Alltag mit Stillkind: Schlafen, Schreien, Beikost, Stillen und Berufstätigkeit, das Stillkind in der Fremdbetreuung, Geschwisterkinder, Abstillen…

Zu einer individuellen Stillberatung komme ich bei Bedarf zu Ihnen nach Hause (in Düsseldorf, Monheim und Langenfeld)

Kosten: 60 Euro für die erste Stunde, jede weitere angefangene halbe Stunde 25 Euro, zuzüglich Fahrtkosten in Höhe von 0,35 Euro pro gefahrenem Kilometer.
Einige Krankenkassen übernehmen diese Form der individuellen Stillberatung durch eine Still- und Laktationsberaterin IBCLC ganz oder anteilig. Erkundigen Sie sich bei Interesse vorab bei Ihrer Kasse.
Telefonberatung: 1 Euro je angefangene Minute

Stillinfoabend für Schwangere und deren Partner/innen:
Findet einmal im Quartal im Geburtshaus Düsseldorf statt, jeweils an einem Freitagabend, 19:30-21 Uhr.
Hier gibt es alle wichtigen Infos zum Stillstart. Kann/muss/soll ich mich vorbereiten und wenn ja, wie? Welches Stillzubehör ist nützlich? Wie funktioniert Stillen, die Milchbildung, wie lege ich ein Baby an? Woher weiß ich, wann es hungrig und wann satt ist?
Die Termine 2021: voraussichtlich 28.05. und 29.10.
Teilnehmergebühr: 15 Euro pro Person

Stillen ist . . . Geborgenheit

Sie suchen Austausch mit anderen Stillmüttern oder haben kleinere Probleme? In einigen Krankenhäusern gibt es Stillcafés, die Sie auch besuchen können, wenn Sie selbst nicht dort entbunden haben. Außerdem gibt es in vielen Orten auch ehrenamtliche Stillgruppen von LLL oder AFS , die Sie jederzeit besuchen können, von der Schwangerschaft bis zum Abstillen Ihres Kindes. Informieren Sie sich über die Angebote in Ihrer Umgebung.

Nach der Milch . . . an den Familientisch

Um die Mitte des ersten Lebensjahres zeigen die meisten Babys Interesse an fester Nahrung.
Auch zum Thema Beikost berate ich Sie gern. Seit Jahren ist dieser Bereich auch Teil meiner Stillberatung. 2016 habe ich bei der GfG die Zusatzausbildung „Beikost nach Bedarf (Baby-Led Weaning)“, 2017 die Ausbildung zur „Fachkraft für babygeleitete Beikost“ absolviert.
Ganz egal, ob Sie Ihr Kind voll oder teilweise stillen oder mit Säuglingsnahrung füttern, ich stehe Ihnen gern bei allen Fragen zum Thema Beikost, Brei und Fingerfood zur Seite, entweder in einem individuellen Gespräch bei Ihnen zu Hause oder bei Infoveranstaltungen für mehrere Eltern.
Die nächste Infoveranstaltung „Von der Milch an den Familientisch“ findet am Dienstag, 13.10. von 10:00 bis 12:00 Uhr bei Mama macht in Düsseldorf-Friedrichstadt statt. Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an. Weitere Termine sind in Planung. Gern können Sie mich bereits jetzt kontaktieren.

I offer breastfeeding support (individual at your home or directly at the hospital you’re baby was born, in your room) and regular meetings for breastfeeding mothers as well as regular meetings for mothers with breastfed toddlers and preschoolers.